Das Literatur-Atelier im Literaturhaus am 25. Februar 2018: „Schreiben lernen? – über das Handwerk des Schreibens“

Seit fast 30 Jahren tauschen sich im Literatur-Atelier Köln Autor*innen über ihre Texte aus. Diese Art nachhaltigen Austauschs wollen wir vergleichen mit den Angeboten bestehender Schreibschulen und –Institute. Wir diskutieren mit Prof. Andreas Altenhoff, Leiter des Schreibstudiengangs an der Kunsthochschule für Medien Köln, über Möglichkeiten und Bedeutung von Ausbildungen zum literarischen Schreiben: Kann man das... weiterlesen →

Literaturpreis Ruhr 2017 für Doris Konradi

Mit dem Förderpreis des Literaturpreises Ruhr 2017 wird Doris Konradi für ihre Erzählung „Der Maulwurf“ ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Die Jury wählte unter 215 Einsendungen zum Wettbewerbsthema „Das Klopfen an der Tür“ aus. In der Geschichte „Der Maulwurf“ erzählt sie von einer Studentin in Bochum, die sich von einem alten Nachbarn beobachtet fühlt. „Doris Konradi schildert... weiterlesen →

Sonderpreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels „Geisteswissenschaften International“ für Mithu Sanyal

(Oktober 2017) Mithu Melanie Sanyal wird in diesem Herbst mit dem Sonderpreis im Rahmen des Programms "Geisteswissenschaften International" ausgezeichnet − für ihre Analyse "Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens" (Edition Nautilus). Dabei handelt es sich um den Preis zur Förderung herausragender geistes- und sozialwissenschaftlicher Publikationen, wie der Börsenverein mitteilt. In der Jurybegründung heißt es: "Mithu Sanyal hat... weiterlesen →

Nominiert für den KunstSalon Theaterpreis 2017: „Das winzige Stückchen Blau“ von Bettina Hesse

Das winzige Stückchen Blau. Ein szenisch-musikalisches Stück von Bettina Hesse Charlotte Salomon zum 100. Geburtstag - Drei Schauspielerinnen und ein Chor gehen einen hellen und ungewöhnlichen Weg der Annäherung. Es wird von der Künstlerin erzählt, die im südfranzösischen Exil ihre Lebensgeschichte mit Texten und Liedern gemalt hat. 1943 wurde sie in Auschwitz ermordet – 26... weiterlesen →

„Schwimmerbecken“ von Ulrike Anna Bleier auf der Hotlist 2017

Im Kölner Literatur-Atelier hat Ulrike Anna Bleier ihr Buchprojekt das erste Mal vorgestellt und mehrmals daraus vorgelesen. Das Buch hieß zuerst "Schwarzes Wasser", dann "Kindspech", bis es schließlich 2016 als "Schwimmerbecken" im lichtung verlag erschienen ist. Und jetzt ist es auf der Hotlist  der besten Bücher unabhängiger Verlage gelandet. Herzlichen Glückwunsch!

„Tanzen und tanzen und nichts als tanzen“ von Amelie Soyka

Das Buch gibt es jetzt als Taschenbuch in 2. Auflage! Soyka, Amelie (Hg.): Tanzen und tanzen [...] 288 Seiten Broschur ISBN 978-3-932338-54-0 sofort lieferbar Mit neuem Körpergefühl und erwachtem Selbstbewusstsein befreiten sich die Tänzerinnen der Moderne vom Regelkodex des klassischen Balletts, erfanden eine moderne, zeitgemäße Körpersprache. 16 Porträts entführen mitten ins turbulente kulturelle Geschehen der... weiterlesen →

+++ neu +++ Ulrike Anna Bleier: Schwimmerbecken

Ulrike Anna Bleier: „Schwimmerbecken“ Roman, Broschurausgabe, Lichtung Verlag 2016 Luises beschauliches Leben auf dem Land wird auf den Kopf gestellt: Fünf lange Jahre hat sie nichts von ihrem Zwillingsbruder gehört. Nun ist er zurück, doch Luise findet keinen Zugang mehr zu ihm. Sein mysteriöses Verhalten gibt Rätsel auf: In der Familie gibt es ein Geheimnis, dem Luise... weiterlesen →

Hörspielsommer Leipzig mit Agnieszka Lessmann

Ihr Hörspiel "Monolog einer hässlichen Frau" wird beim Hörspielsommer in Leipzig aufgeführt. Leipzig ist bekannt für sein sympathisches, seit vielen Jahren komplett ehrenamtlich organisiertes Hörspielfestival. Agnieszka Lessmann ist persönlich vor Ort und freut sich darauf, im Anschluss mit dem Publikum zu diskutieren. Wann? Sonntag, 10. Juli 2016, 19:30 Uhr. Mehr Informationen unter: https://hoerspielsommer.de/veranstaltung/monolog-einer-haesslichen-frau

+++ neu +++ Annette Wieners: Fuchskind

Annette Wieners: "Fuchskind" Kriminalroman, List / Ullstein Buchverlage 2016 (2. Band der Gesine-Cordes-Reihe) "Das dünne, leichte Kind mit dem schutzlosen Gesicht. Die hellbraunen Augen, die nach außen ein wenig hochgezogen waren." Später Herbst, der Nebel hängt tief. Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes widmet sich in aller Ruhe der Grabpflege. Doch plötzlich hört sie Babygeschrei und findet einen Säugling... weiterlesen →

Bettina Hesse…

... erhält für ihr neues Literaturprojekt "Die ganze Geschichte" eine 6 monatige Förderung der SK-Stiftung Kultur. Wir gratulieren herzlich und wünschen eine produktive Zeit!

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑