Interview mit Nika Bertram in „Zwischentöne“ (DLF), 4.3.2018

Kommenden Sonntag (4. März) wird die Atelier-Autorin Nika Bertram ab 13.30 zu Gast sein in einem längeren Gespräch mit dem Kulturjournalisten Michael Langer für die Reihe “Zwischentöne” des Deutschlandfunks. Themen des Interviews werden sein: Hörspiele, Romane, Digitale Literatur und (auch netzpolitische) Ansichten, Utopien und Dystopien.

Nach der Ausstrahlung wird die Sendung noch ca. 6 Monate in der Mediathek verfügbar sein. Wer aber die von ihr selbst ausgewählten Songs der Playlist in voller Länge hören will, sollte sich den Beitrag möglichst am Sonntag oder höchstens ein paar Tage später anhören.

Ankündigungstext auf der Seite vom DLF: “Nika Bertram, 1970 in Aachen geboren, ist freie Schriftstellerin, Rundfunkjournalistin und Mitglied im Chaos Computer Club. Seit 1991 veröffentlicht sie nicht nur Prosa und Hörspiele, sondern auch Digitale Literatur. Zu ihrem ersten Roman mit dem Titel „Der Kahuna Modus“ (2001) gehörte bereits eine Website, ein Fiction Game und MUD, ein Multi User Dungeon. Dafür wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium der Stadt Köln und einem Werkstatt-Stipendium der Arno-Schmidt-Stiftung. In ihrem aktuellen Buch „Ich sage blau“ geht es unter anderem um die Rolle der Literatur in unseren digitalen Zeiten.”

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: